DAS ALPHABET VON   A - O


ALPHA BIS OMEGA - DER RING IST GESCHLOSSEN

Heilig ist die Zahl denn sie trägt die Weisheit für jedes Ding.

Das Alphabet wurde 1930 Neu geschrieben in der gesetzmässigen Reihenfolge und im richtigen Ausdruck der Qualitäten..... Aber die Menschheit ist noch nicht Reif für die Aufnahme dieser grossen Hilfe.



DIE GESCHICHTE VOM ALPHABET

Das einfache Wissen um das Alphabet wurde von Pythagoras 600v.Chr. in Zahl und Ziffern erklärt. Von ihm stammt der Ausspruch: Die Zahl ist das Wesen aller Dinge. Der vollständige Schwingungszyklus der Grundzahlenreihe unseres Einmaleins war bereits den Inkas, Aegyptern, Indern, Chinesen, Chaldäern und alten Griechen bekannt. Dieses Wissen wurde nur einem auserwählten Kreis von Eingeweihten (Berufenen) übertragen. Damals galt die Zahl nicht zum errechnen von Dingen, sondern ganz allein als Ordnungsprinzip der Welt.

 

a alpha

b beta

c gamma

d delta

e epsilon

f digamma

g zeta

h heta

i theta

 

Durch die Jahrhunderte wurde das Alphabet stehts verfeinert. Durch die Denkweise der Naturphilosophen und Forscher Nikolaus von Cues und Johann Heinrich Ziegler und einigen Anderen wie; Schiller und Goethe hoben die Deutsche Sprache in eine Höhe aus der das Lebendige Wort auch auf die Erde Inkarnieren konnte, so erhielt das Alphabet in Wort und Satzstellung, das uns heute geläufige System von A-Z. So erhielten die Menschen steht's soviel, wie sie geistig tragen konnten, denn mehr hätten sie nicht aufnehmen können. So ging die geistige Offenbarung der Buchstaben über Jahrhunderte nur bis zur 7 dem Z (der Wille).

 

Naturphilosoph und Forscher Lucien Siffrid Berlin empfing die Offenbarung 1928/30. Später auch einige andere Forscher im deutschsprachigen Raum. Sie veredelten das neue System des Alphabet bis zur heutigen ausgereiften Darstellung von A - O. - So kam die geistige Aufgabe und die geistige Erfüllung hinzu in den Buchstaben 8 und 9,  (8 die Aufgabe im bewussten Sein und 9 die Erfüllung im bewussten Sein). Das war ein grosser Schritt in der Menschheitsgeschichte der Nötig war, für das Begreifen der 2. Botschaft aus dem Licht, welche uns Menschen noch einmal zuteil wurde durch Abdrushin in seiner Gralsbotschaft.

So geschah aus höchsten Höhen kommend, die Offenbarung, als Wegbereitung in die deutsche Sprache (die Wegbereitung für das Heilige Wort - die Botschaft aus dem Licht).  - Wir Menschen sind heute somit fähig, - geistig die Aufgabe zu erhalten die uns zur Erkenntnis unserer Erfüllung gereicht - um damit Sichselbst-be-wusstheit  zu erlangen. - So erstand das allumfassende Alphabet von A - O Lückenlos mit der Vollendung der 27 Buchstaben, für ein besseres Verstehen der Dinge. Das neue System (Alphabet) steht in der Reihenfolge nun richtig und kann uns für die Zukunft eine neue Sicht aller Dinge geben - wenn wir das wollen. Für die Politik, Wissenschaft, Erziehung und Wirtschaft.  - Abdrushin erklärt in seiner Gralsbotschaft allumfassend die Schöpfungsordnung nach den ehernen göttlichen Gesetzen.


DAS NEUE SYSTEM


Die Selbstlaute:  AEIOU  schwingen in der Zahl = 715

Die Mitlaute: BCDFGHKLMNPQRSTVWXYZ  -  +  schwingen in der Zahl = 284

 

Schwingung der Selbstlaute   = 715 =  Das Sonnengeflecht ist der geheime Sitz des Geistes

Schwingung der Mitlaute        = 284 =  Lichtstrebenden zum Heile

Summe aller Zahlen                 = 999 =  Das Wohl des Menschen  (Es ist Vollbracht)

 

Auch hier hat Luzifer geschickt in seiner List die Menschen über Tausende von Jahren im Chaos gehalten durch bewusste Irreführungen im Aufbau der Zahlen und Buchstaben. Heute ist aber Schluss mit der Beeinflussung Luzifers und die Menschheit hat die Möglichkeit sich Neu zu Formen, im wahren Wort.

 

Ist das Sprechen in der Deutschen Sprache nicht ein herrliches Wunder, - bewegen wir uns nicht in der freien Energie, wenn wir die rechte Wortwahl und den tiefen Ernst jedes gesprochenen Wortes in uns Lebendig werden lassen, aneinanderreihen im Satz, - dann geschieht Grosses mit uns, wir bewegen die freie Energie...... Diese Energie verbindet uns mit dem Geist.

 

Das neue System von A - O ist nun komplett mit 27 Buchstaben. Es ist im Schöpfungsgesetz gesetzt in den dazu schwingenden Zahlen. Dazu will ich Ihnen ein kurzes Beispiel geben:  A ist ganz richtig an erster Stelle die Lebensstrahlung. B kann aber niemals an zweiter Stelle stehen und die 2 tragen, so wie es uns das herkömmliche System lehrte. B kommt aus der Zahl 9 und schwingt in der 9 in Sichselbstbewusstseiend nach Berufung strebend. z. B. Die Bewusstheit führt den Geist zur Berufung. B ist der Ausdruck von Bewusstheitstreben - somit kann B nicht an zweiter Stelle sein. Weil die 2 eine andere Aufgabe besitzt. B ist die 9.

Neu hinzu kamen + und - . Plus und Minus sind durch die Matematik in die rein rechnerischen Verstandesdenkweisen geraten. Denn Plus und Minus sind Bestandteile des Alphabets. Wie Mann und Frau oder wie Verbindungszeichen zu Namen.  + und - sind Buchstaben in der 3 und in der 4 schwingend, ohne diese Zeichen ist kein nahtloser Übergang im Alphabet gewährleistet und es würde das Gesetz des Ergänzungsprinzips nicht vervollständigen, somit nur erschweren und sogar an manchen Stellen unmöglich machen.

  


DAS NEUE ALPHABET


A E S

C D Q

H R +

F T  -

G M U

I L W

K V Z

P X Y

B N O   

A - B  Von allem Anfang an bis zur Berufung durchwandert jeder Mensch das gesamte Alphabet, erst nach Läuterungen an seiner Seele gilt ein solcher Berufener als Auserwählter vor dem Licht. 

 

3 X 9 Buchstaben = 27  Buchstaben, sie ergeben das neue Alphabet in einer höheren und reineren Schwingung in der richtigen Ordnung für das neue Menschentum.

 

Eingeteilt in 3 Ebenen oder Schwingungs-Qualitäten:

 

Geistige Ebene:

ACHFGIKPB  = 9

 

Seelische Ebene:

EDRTMLVXN = 9

 

Stoffliche Ebene:

SQ+-UWZYO = 9


Kristallklar wirkt jeder Buchstabe in seiner ihm vollen gesetzmässigen Aufgabe in der Schöpfung. Jeder Buchstabe hat seine Bestimmung und zeigt diesen Ausdruck im Leben.





GEIST

ist Empfindung. Der Geist drückt sich im Kleinhirn aus und gibt diese Impulse als Empfindung, an das Grosshirn weiter welches die Bilder dazu zeigt. Seine Sehnsucht ist nicht von dieser Erde.

 


SEELE

ist Gefühl. Die Seele fühlt die Schwere sowohl als auch die Leichtigkeit. Sie fühlt das Recht und Unrecht, sie fühlt auch die Liebe und den Hochmut. Ohne die Seele hätte der Geist keine Verankerung im Körper.

 


STOFFLICH

ist Gespühr. Der Verstand aus dem Grosshirn ist unser Werkzeug für alles grobe Denken und Tun auf der Erde. Nur in einem gesunden Körper kann sich ein heller Geist aufhalten.